14.02.2012

Gestern Abend hat uns eine traurige Nachricht erreicht: Athos ist tot.

Er war der Inbegriff von Canalba, einer von denen, die auf furchtbare Art gekommen sind und fast ihr ganzes Leben dort verbracht haben. Aufgrund seiner Konstitution durfte er nun schon lange vorn im Büro zwischen den Menschen von Canalba leben, was er sehr genoss. Es gab niemanden, der den großen, alten, sanften Gentleman nicht mochte.Wir werden ihn sehr vermissen!

Quelle: adopTiere e. V. by Facebook



Diese Nachricht macht mich sehr traurig, denn es ist einfach total unverständlich. Für Charly, den Notfall-Setter, gibt es zig Pflegestellenangebote, die Interessenten versuchen, sich gegenseitig zu übertrumpfen. Jeder will ihn haben. Und Athos? Athos wollte niemand. War er nicht "Notfall" genug? Wenn ich doch einen Platz habe, um einen Hund aufnehmen zu können, ist es dann nicht egal, welcher Hund diesen Platz einnimmt? Abgesehen von Verträglichkeiten usw. Aber nein, vermutlich ist man da nicht "Retter" genug, wenn es nur ein alter Hund ohne besonderes Leid ist.

Armer Athos, komm gut über die Regenbogenbrücke!

Sie kannten Athos nicht? Dann lesen Sie hier seine Geschichte: ATHOS

Italienische Hunde [-cartcount]