gehört nun sage und schreibe

zu unserer Familie {#emotions_dlg.heart} {#emotions_dlg.heart} {#emotions_dlg.heart}

Eineinhalb Jahre, in denen Kira mein Leben total bereichert!

Und weil das Zuckerschnütchen immer für eine Überraschung gut ist, schockte sie mich heute erstmals damit, dass sie ihr Futter - sie, die sonst alles frisst - fast nicht anrührte.

Das machte mir unheimlich Angst, gerade, weil sie seit dem neuerlichen Anfall am Donnerstagfrüh beim Spaziergang wieder etwas mehr durcheinander ist als zuvor.

Aber Kira war nur noch nicht wach *g*. Als Maximilian eine Stunde später aufstand, futterte Ömchen nicht nur ihren Feiertagskeks - selbstverständlich mit Leberwurst bestrichen - sondern auch ihren Napf leer *ufff*.

Wir planen als nächste Meilensteine weiterhin wöchentliche Physiotermine, den Friseurtermin am 2. April und dann natürlich den 15. Geburtstag am 1. Juni 2013 und hoffen, dass uns noch etwas gemeinsame Zeit vergönnt ist und wir miteinander noch den Frühling (und vielleicht sogar auch den Sommer) erleben dürfen.

Denn Kira ist wirklich einfach nur lieb. Sie ist verschmust ohne Ende, lässt sich knuddeln und knutschen. Nur kämmen, das mag sie sich nach wie vor nicht, was man ihrem süßen Zauselfell auch ansieht. Aber sobald ich in der Küche bin oder Wäsche aufhänge, ist Kira mit von der Partie. Um zu gucken, was ich tue bzw. ob etwas für sie abfällt.

Die Leidenschaft von Kira ist jedoch der Wald. Dort fühlt sie sich wohl, die Gerüche mag sie, dort läuft sie gerne. Daher waren Zampa und ich heute mit Kira im Leuchtholz spazieren, wo zwar noch viel Schnee liegt, es aber windstill war.

Wenn Sie mit dem Mousezeiger über die Bilder fahren oder die Bilder anklicken zum Vergrößern,
können Sie die Texte lesen :-)

Das für unser Ömchen Allerwichtigste zum Schluss:
Natürlich sind das auf den Bildern oben keine Dame-/Mühlesteine,
sondern leckere Kekse, die wir extra für Kira gebacken haben.
Und da Kira ja vierbeinige Gäste, ehm Hunde-Kumpel hat,
gab es auch gleich die doppelte Menge :-)

HONIGKEKSE
600 g Mehl
600 g Haferflocken
4 Eier
200 ml Milch
60 g Butter
und natürlich 4 EL Honig


alles durchkneten
in Frischhaltefolie rollen
und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen

Ofen auf 200 Grad vorheizen
Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen
Backpapier auf Backblech legen
die ausgestochenen Plätzchen darauf legen
15 - 20 Minuten backen,
dann Herd ausschalten
und Plätzchen 2 Stunden nachtrocknen lassen

Wir haben es probiert:
Mit Leberwurst bestrichen, schmecken die Kekse den Hundels besonders gut :-)