TRUDY
ist glücklich vermittelt Lächelnd


Rasse: Volpino-Mix


Geb.: 2007


Größe: ca. 30 cm


Charakter: Fröhliche, neugierige kleine Hundedame, selbstbewusst und ohne Berühungsängste, verträglich mit allen anderen Hunden, verschmust und anhänglich bei ihren Menschen - eine unkomplizierte Hundefreundin fürs Leben.


29. November 2011

Trudy


Zusammen mit ihrer Freundin Camilla wurde Trudy von ihren Menschen im Sommer 2011 in einer Hundepension in Mailand abgegeben, angeblich weil diese in den Urlaub fahren wollten. Danach waren sie spurlos verschwunden und ließen sich nie mehr blicken. Trudy und Camilla harrten eine Weile in der Pension aus, wurden dann aber dem Teirschutz übergeben, um ein neues Zuhause für sie zu suchen.    


Trudy ist eine verschmuste Hündin, die selbstbewusst ins Leben schaut und auf alles neugierig ist, was sich ihr bietet. Sie ist verträglich mit Rüden und Hündinnen und ein unkomplizierter, fröhlicher Hundepartner.    

Glücklicherweise musste Trudy nicht sehr lange warten, sondern fand schnell ein neues Zuhause im Allgäu, in der Nähe des Bodensees.   

Trudy - oder: Jeder hat seinen eigenen Geschmack!

Bevor Trudy nach Deutschland fahren durfte, stand natürlich noch ihre Kastration an. Leider zeigte sich bei dem Eingriff, dass sich in ihren Milchleisten kleine Knötchen gebildet hatten, so dass ein der beiden Leisten gleich mit entfernt wurde. Die Zweite muss noch in Deutschland entfernt werden, wenn sie sich von der ersten OP erholt hat.    

Die OP ist super gelaufen und Trudy geht es schon nach wenigen Tagen wieder blendend. Aber als sie aus der Klinik abgeholt wurde und in den kalten Zwinger zurück sollte, fanden ihre Pfleger, dass es viel zu kalt für solch einen nackten Bauch sei. Und kurzerhand wurde Trudy in einen schicken Wollstrick-Pulli gesteckt, den man extra für sie besorgt hatte.    

Trudy war mit dieser Maßnahme allerdings nicht  besonders zufrieden und quittierte sie mit deutlicher Abscheu. Als man sie endlich wieder auf den Boden entließ, zeigte sie allen einen Vogel und entledigte sich elegant aber vehement des ungeliebten Kleidungsstücks, das sie als so unpassend für sich eingestuft hatte. Wir haben ihren Striptease in einem kleinen Video für Sie festgehalten.    

Vielleicht hätte ihr ein kuschelweicher Kaschmir-Pulli besser gefallen?   

Zusatz vom Chauffeur von Trudy, der sie am 20. Dezember 2011 vom Tierheim in Italien in Ihr Zuhause gebracht hat:

Trudy trägt natürlich auch heute ihren schicken Pulli (der aus dem Spendenpaket von Ina Moll stammt), der das süße Füchslein auch wirklich gut kleidet und vor allem das kahlgeschorene Bäuchlein super wärmt.

Als Trudy merkte, dass sie in die Transportbox im Auto soll, sträubte sich Miss Principessa dagegen. Sie hätte viel lieber auf dem Beifahrersitz auf dem roten Kissen mit den Goldquasten an den Ecken Platz genommen. Aber nichts da, Hunde reisen bei uns gut gesichert in der Box. Also rein da :-)! Kaum war Trudy in der Box, bemerkte sie, dass da ja ebenfalls ein gaaanz kuscheliges Kissen drin liegt. Nur für sie. Ganz weich, ganz warm. Und schwuppdiwupp hatte sie sich eingerollt und es war während der gesamten Fahrt nichts von ihr zu hören.

Um 13:45 Uhr war die Fahrt für Trudy zu Ende - sie wurde von ihrem Frauchen entgegengenommen *freu*. Machs gut, kleine Prinzessin!

Ansprechpartner:Solveig Boccatius
EPost:solveig.boccatius@adoptiere.eu
Fon:0163-8439092