LUNA FOX
ist glücklich vermittelt Lächelnd


Rasse: Glatthaar-Foxterrier

Geschlecht: Hündin
Größe: ca. 42 cm
Farbe: tricolor
Alter: geb. 20.04.2001
Kastriert: ja

Verträglich mit Rüden: ja

Verträglich mit Hündinnen: eher nein
Verträglich mit Katzen: nein

Herkunft: Italien

Aufenthaltsort: Italien

Krankheiten: keine bekannt


Mittelmeerkrankheiten:
   Leishmaniose = Wert unter 40
   Filaria = negativ
   Ehrlichiose = negativ
   Borreliose = negativ
   Rickettsiose =  Wert unter 40
   Anaplasmose = negativ

Eingestellt bei DLZ: Juli 2011

News vom 07.12.2011

Die ärztlichen Untersuchungen zeigten einzig, dass Luna erkältet und einfach nicht für das Leben im Zwinger geeignet ist. Sie kann noch bis zum Ende der Woche in der Klinik bleiben. Am Samstag gäbe es einen Flugpaten, mit dem Luna nach Deutschland kommen könnte, doch leider finden wir einfach keinen Platz für sie, wo Luna für immer oder zumindest bis zur Vermittlung bleiben könnte :-/

So wird sie wohl oder übel am Wochenende wieder in den Zwinger zurückkehren müssen ... es ist abzusehen, dass Luna den Winter im Zwinger nicht überstehen wird :-(

News vom 02.12.2011

Luna wollte sich heute nicht mehr bewegen. Keinen Schritt vorwärts. Keinen Schritt rückwärts. Sie zittert. Ihr ist kalt. Luna friert unendlich. Man sieht deutlich, dass Luna stark abgebaut hat. Das unwohnte Leben im Zwinger setzt ihr immens zu. Bislang verbrachte die Foxl-Hündin die Winter im warmen Zuhause.

Die Tierschützer verloren keine Zeit und brachten Luna sofort in die Klinik für Chirurgie und neurologische Probleme. Dort wurde Luna untersucht, aber keine neurologischen Probleme festgestellt.

Anschließend fuhren die Tierschützer mit ihr in die Klinik für allgemeine Medizin: Temperatur, Blutwerte, Röntgenbilder: alles ok. Aber Luna ist dehydriert. Sie bekommt, Infusionen, Antibiotika und weitere Medikamente und wird mindestens bis kommenden Montag in der Klinik bleiben müssen. Dann wird man weitersehen.

Der Tierarzt sagte, dass die Untersuchungen alle negativ sind und Luna angeblich gesund ist. Sie ist jedoch nicht an die Kälte und das Leben im Zwinger gewöhnt und leidet daher sehr im Zwinger.

Ob Luna in ihrem Zustand den Winter im Zwinger überlebt? Wohl kaum :-/


Zu kleinen Kindern sollte Luna nicht.


Rüden sind ok, Hündinnen teilweise, wenn sie nicht aufdringlich sind. Aber würde man Luna fragen, würde ihr ein Rüde im Haushalt reichen *g*, denn alleine sein kennt sie nicht.


Im Dezember bestehen mehrere Möglichkeiten für Luna, nach Deutschland zu reisen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie Luna einen Pflegeplatz oder ein Zuhause geben möchten. Luna läuft die Zeit davon ....

 

News vom 18.10.2011

LUNA FOX ist reisefertig und könnte schon in Kürze nach Deutschland kommen!

News vom 04.10.2011

Die Ergebnisse der Tests der Mittelmeerkrankheiten hinzugefügt.

News vom 08.08.2011:

Luna lebt nun mit Billy im Zwinger. Darüber freuen wir uns deshalb, weil es eigentlich hieß, dass Luna nicht mit Rüden verträglich ist.

Luna trauert. Denn sie ist nun ganz allein. Und deshalb ist die hübsche Glatthaar-Foxterrier-Hündin ein absoluter Notfall. 10 Jahre hatte diese Hündin ein wunderbares Leben bei ihrem Herrchen und lebte mit ihm zusammen in einer Wohnung.  Und nun? Nun ist ihr Herrchen verstorben. Die Tochter von Lunas Herrchen hatte die Hundedame übergangsweise bei sich aufgenommen, musste sie dann aber doch in Tierheim geben. Welch ein Trauma für einen Hund, der bislang ein wohlbehütetes Leben hatte. Luna ist total verstört und mag auch nichts fressen.
 
Wir hoffen inständig, dass wir schnell eine (Pflege-)Familie finden, die Luna ihren Lebensmut wieder gibt.
 
Leicht wird das nicht, denn Luna ist nicht mit Artgenossen verträglich und hat Katzen gar zum Fressen gern. Auch hat Luna nie gelernt, alleine zu bleiben und zeigt ihren Unmut darüber, indem sie bellt. Dabei ist Luna aber sicher auch ein typischer Foxl: Robust, intelligent und selbstbewusst und ein angenehmer Begleiter, der ein hohes Alter erreichen kann.

Helfen Sie uns bitte, einen Einzelplatz für Luna zu finden. Menschen, die Luna die Trauer um ihren geliebten Menschen vergessen lassen und ihr alle Zeit geben, die sie braucht, um sich an das Leben in der neuen Familie zu gewöhnen. Ein Zuhause, wo es nicht als störend empfunden wird, wenn Luna beim Alleinsein bellt und die Familie ihr in kleinen Schritten beibringen kann, dass es gar nicht schlimm ist, wenn die Menschen mal für kurze Zeit die Wohnung oder das Haus verlassen.

Ihre deutsch sprechende Ansprechpartnerin in Italien:

Corinna Epifania
Diamoci la Zampa
2. Vorsitzende
Telefon 0039.347.2549083
corinnacani@yahoo.de
http://www.diamocilazampa.eu

Ihre Ansprechpartnerin in Deutschland:

Michaela Wolf
Telefon 0 57 23 / 79 84 19
michaela@tierhilfe-idensen.de