News 15.10.2012

Vorgestern Abend hatte Kira etwas weiße Flüssigkeit im Auge, es sah aus, wie ein ganz dünnes Würmchen (war aber keines!).

Gestern dann sah es aus, als wäre Kalk auf der Pupille und gegen Abend zeigte sich dickflüssiges, weißes Zeugs, das wir rausgewischt haben. Dabei dachte ich irgendwie, dass ich zwischendurch mal ein klitzekleines Stückchen eines Grashalmes gesehen hatte, aber beim erneuten Gucken war das nicht mehr da.

Heute war dann auch die Schleimhaut im Auge rot, also durfte Kira mit zum Tierarzt. Den Termin hatten wir erst abends, so suchte ich nachmittags im Internet und wurde auch schnell fündig: Kira hat eine starke Bindehautentzündung *schnief*.

Der Arzt hat das auch bestätigt und Kira eine fluoreszierende Flüssigkeit ins Auge getropft. Das gefiel Kira zwar nicht, aber unser Ömili war unheimlich tapfer! Einen Fremdkörper konnte der Arzt nicht feststellen, so dass Kira nun in den nächsten 2 Tagen mehrmals täglich Tropfen ins Auge bekommt.
Sie scheint keine Schmerzen zu haben und es juckt anscheinend auch nicht, weil Kira keinerlei Anzeichen dafür zeigt, dass sie die Veränderung im Auge stört.

Wir hoffen also, dass die Tropfen schnell Wirkung zeigen, denn wir wollen doch, dass es unserer süßen Schnappschildkröte gut geht!

Sie ist einfach unheimlich lieb, genießt derzeit jede Streicheleinheit und mag es besonders, wenn ihr Bäuchlein gekrabbelt wird. Was uns dabei freut, dass sie dabei gar nicht hustet, wenn sie sich vom Rücken wieder auf den Bauch zurück dreht. Das war zwischendurch ab und an mal der Fall, mittlerweile aber gar nicht mehr *freu*.

Das im Dörrautomaten getrocknete Pferdefleisch hat sie heute nach dem Tierarztbesuch jedenfalls ratzfatz verputzt *g*.

Italienische Hunde [-cartcount]