Kira war heute beim Friseur und hat sich eine schicke Kurzhaarfrisur schneiden lassen. Wir hatten noch befürchtet, dass sie nicht still hält, aber Kira gefiel die Rasur mit der Schermaschine anscheinend so gut, dass sie nur einmal kurz motzte, als sie umgedreht werden sollte. Ansonsten blieb sie brav stehen und so war nach 20 Minuten das Fell ab.

Danke an Katja Krauß-Trisl vom Hundesalon Dino in Naila. Sie ist einfach ein Genie. Schon unser Baffo ließ sich von ihr immer toll frisieren und auch so mancher Pflegehund. Bei Kira, die taub und ebenso wie Baffo etwas eigen ist, ist das Frisieren sicher nicht einfach, umso mehr schätzen wir die Arbeit von Katja.

Was Katja unserer Kira dabei "gegeben" hat, keine Ahnung *g*. Aber Kira ist seit dem Besuch bei Katja wirklich außer Rand und Band. Sie springt und fetzt durchs Haus wie ein Junghund, ist übermütig und fast nicht zu bändigen *freu*.

Davon durfte Maximilian ein Lied singen bei dem Spaziergang, bei dem diese Bilder entstanden sind. Kira hatte nämlich plötzlich die Idee, mal ganz woanders hin zu laufen. Was heißt laufen? RENNEN! Und zwar RICHTIG RENNEN! Maximilian musste also ebenso einen Spurt hinlegen, um Ömili wieder einzufangen :-)

Anhand der Bilder kann man auch sehen, dass Kira richtig gut drauf ist. Voller Lebensfreude, voller Energie. Das ist soooo schön zu sehen *freu*!

Italienische Hunde [-cartcount]