Lektion 2 für Morando:

MILA IST EIN MISTSTÜCK     Cool

14. August 2012

Eigentlich hätte Morando in den letzten 2 Wochen längst den Kosenamen von Mila mitbekommen müssen "MISTSTÜCK!" *g*. Doch vermutlich wusste er bislang mit diesem Begriff nichts anzufangen. Das ist seit heute anders! Seit heute weiß er, dass sich hinter dieser zierlich-zarten und unschuldig guckenden Segugio-Hündin eine ziemlich freche Rübe verbirgt!

Was war geschehen?

Morando bekam mittags ein Stück Kopfhaut und war voll und ganz damit beschäftigt, das Kauteil im Steingarten im dicht gewachsenen Efeu zu verbuddeln und zu verscharren. Er war tief versunken in diese wichtige Aufgabe und so bemerkte er nicht, dass er längst bei seinem Werk beobachtet wurde. Mila stand seelenruhig in 2 Metern Entfernung auf der Terrasse und beobachtete das geschäftige Treiben von Morando. Höchst interessiert.

Als Morando sicher war, sein Kauteil vor Fressfeinden sorgsam versteckt zu haben,  begab er sich auf direktem Weg ins Haus. Und schon tänzelte Mila hinten um den Baum herum los. Direkt zu der Stelle, wo Morando die Kopfhaut versteckt hatte. Nase einsetzen und das Kauteil in die Schnute nehmen, war eine Aufgabe von Sekunden. Mit der Kopfhaut im Maul sprang Mila voller graziler Eleganz über die Randsteine der Terrasse und legte sich in ihre selbst gebuddelte Kuhle im Rasen, um die Beute zu verspeisen.

Kurz darauf kam Morando wieder in den Garten und sah, dass Mila etwas kaute. Neugierig kam er näher. Aber er hatte nicht mit Mila gerechnet, die ihn mit einem heftigen WUFF WUFF angiftete und ihm bedeutete, dass er gefälligst fern zu bleiben hat. ALLES IHRES!!!

Morando schaute bedröppelt und trollte sich. Er hatte seine Lektion gelernt: MILA IST EIN MISTSTÜCK, eine Beute klauende Tussi. Sehr mit Vorsicht zu genießen Lächelnd

Eine Stunde später: Morando hat nun Hunger auf seine Kopfhaut und begibt sich in den Garten. Er sucht im Efeu nach seinem Kauteil, kann es nicht finden. Gefrustet kommt er wieder ins Haus und rollt sich in einer der Höhlen ein. Armes Hascherl :-(

Herrchen meint übrigens, man könnte Mila auch liebevoll CLEVERLE nennen. Klaro, dass er das meint. Ist ja seine Hündin. Paaah. Morando und ich sind der Meinung, MISTSTÜCK passt besser zu ihr *g*!

Weiter geht es mit "Die 3. Woche"

Italienische Hunde [-cartcount]