Mittwoch, 05.09.2012

Ein neuer Tiefschlag. Morando ist Hepatozoonose positiv.

Der Befund von Parasitus EX e. V. ist da.

Morando hat auch Hepatozoonose und ich habe schon nachgelesen, dass es nicht möglich ist, diese Erreger zu eliminieren, aber eine Behandlung mit Doxy und Carbesia - also die, die er ja wegen der Ehrlichiose sowieso schon bekommt - hilfreich sein kann.

Es heißt jedenfalls:

1B Buffy-Coat (mikroskopisch): positiv (Hepatozoon canis)
In 2 Ausstrichen des "Buffy-Coat" (Dauerpräparation**) wurden 2 Gamonten von Hepatozoon canis gefunden. Cirka 0,1 % aller Granolozyten sind von einem Hepatozoon canis - Gamonten befallen.


Ehrlichiose hat er auf dieser Auswertung übrigens einen Wert von 1:4000,
Anaplasmose einen Wert von 1:2000.

Wie gesagt, der komplette Befund folgt und mein Tag ist gelaufen Weinend

Was hat dieser schelmische Hundeopi nur verbrochen, dass er so bestraft wird *seufz*. Ich verstehe es nicht. Er ist soooo lieb, war gestern wieder von sich aus im Obergeschoss, weil Maximilian dort am PC saß. Und als Morando wieder runter ins Erdgeschoss kam, traute er sich erstmals in den 5 Wochen, die er nun bei uns lebt, auf die Couch. Dort stand (!) er dann, und QUIETSCHTE *g*. So nach dem Motto: Und was nun????

Wir kämpfen also weiter und hoffen natürlich auch weiter.

Italienische Hunde [-cartcount]