ZAMPA


* 01.04.2007 (lt. Impfpass)
Spinone Italiano-Mix


Zampa war unsere erste Pflegehündin. Sie kam am 13. September 2008 zu uns.

Vollkommen ungeplant, denn wir hatten eigentlich gar keine Zeit für solch eine agile, junge Hündin, die nichts kannte und noch dazu rassebedingt eine immense Portion Jagdtrieb hat.

Aber hätten wir das Risiko eingehen sollen, dass sie zu einem Jäger in Italien kommt? NIEMALS!

Ihre clownhafte Art hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und ich bin froh, dass Baffo und sie sich nach höllischen Wochen endlich arrangiert haben und Zampa bei uns bleiben konnte Lächelnd!

 

Wer die nachfolgenden Bilder von meiner Fex betrachtet, wird mich verstehen.

"Guck mal, er hat überhaupt nicht gebohrt!"

News 31.08.2011

Heute mal einfach eine super erfreuliche Neuigkeit zu unseren eigenen Hündinnen Zampa und Mila. Beide laufen ja sonst immer an der Leine durch den Wald. Aber gestern Abend, als wir mit mehr als 20 Hunden und deren Frauchen und Herrchen mit der Hundeschule Wolfstein im Höllental wandern waren, haben wir uns getraut, auch unsere beiden Mädels streckenweise ohne Leine laufen zu lassen. Sie waren dabei nie mehr als 2 Meter von uns entfernt, Mila hat voll und ganz auf Maximilian geachtet und Zampa auf mich. Ich mag den Satz "ich bin stolz" nicht, aber in diesem Fall passt er wirklich :-) Denn das haben Zampa und Mila wirklich klasse gemacht. Gerade Mila, die noch immer schnell Angst zeigt. Trotz vieler Menschen, vieler Hunde, zahlreicher interessanter Gerüche und auch der Enge der Wege hat besonders Mila die komplette Wanderung erstklassig gemeistert *freu*.

Übrigens: Auch Wolli war zusammen mit Frauchen und Herrchen bei der Wanderung dabei und hat jede der Aufgaben exzellent bewältigt. Sein Herrchen lobte ihn in höchsten Tönen und auch sein Frauchen ist von ihm begeistert. Dabei kam Wolli erst vor 2 Monaten im Alter von bereits 5 Jahren zu seiner Familie. Es muss also nicht immer ein Welpe sein ;-)