SETTER  IN NOT

ORESTE
ist glücklich vermittelt Lächelnd


Rasse: English Setter


Geb.: 1998


Größe: 56 cm

Charakter: Sanftmütiger, ruhiger und liebebedürftiger Setterbub, freundlich zu allen und sehr anhänglich bei 'seinen' Menschen, immer bescheiden, absolut verträglich mit allen anderen Hunden, hat sein gesamtes bisheriges Leben in katastrophalen Tierheimen verbracht und sehnt sich sehr nach Liebe und Geborgenheit.

November 2011

 

News 21.01.2012

Oreste ist reserviert *freu*

Einer unserer ganz sanften Setterbuben ist Oreste. Der arme Kerl hat sein gesamtes Leben in der Hundehölle verbracht, aus der ein Großteil unserer Hunde stammt.

Im Gegensatz zu vielen anderen hat er dieses Martyrium überlebt, aber er hat dabei auch gelernt, sich klein und unauffällig zu machen, um nicht unangenehm aufzufallen und in die Mühlen von Gewalt und Angst zu geraten, die das Leben dort bestimmen.

Darüber ist er in die Jahre gekommen und auch wenn er mittlerweile merken durfte, dass es Menschen gibt, die ihm Liebe und Zuwendung entgegen bringen, ist er sehr bescheiden geblieben und fordert niemals etwas ein.   

Dafür ist er heute ein Traumschmuser, der sanft und vorsichtig mit allen Menschen umgeht und einem viel mehr Liebe zurück gibt, als man ihm zukommen lassen kann.

Er ist von unglaublicher Dankbarkeit denen gegenüber, die es gut mit ihm meinen und nimmt hingebungsvoll alles an, was er an Liebe und Zuwendung bekommen kann.

Fast unscheinbar lebt er zwischen unseren vielen Hunden still vor sich hin und fällt nie auf - was völlig ungerecht ist, denn er ist ein Hund, den man einfach gern haben muss, wenn man ihn endlich mal wahrnimmt.    

Mit allen anderen Hunden versteht Oreste sich problemlos. Er ist auch ihnen gegenüber zurückhaltend liebenswert, geht jedem Ärger komplett aus dem Weg und hält sich lieber etwas im Hintergrund.

Er hat die Aggressionen zur Genüge kennen gelernt, die in einem schlecht geführten Tierheim unter den Hunden an der Tagesordnung sind und weiß, wie er sich da raushalten kann.

Vermutlich wird er sich auch mit Katzen verstehen, aber da er wohl noch nie oder zumindest nicht mehr seit er ein Welpe war, mit Samtpfoten zu tun hatte, können wir das nicht genau sagen.   

Orestes Leben wurde einem Schlag Menschen geopfert, die aus Profitgier bis heute tausende von Hunden in Italien unendlich leiden lassen.

Es wäre so schön, wenn er für die letzten Zeit seines Lebens von verantwortungsvolleren Menschen noch ein wenig für das entschädigt werden würde, was man ihm angetan hat.

Seine Ansprüche sind nicht mehr sehr  groß: ein warmes Plätzchen, liebevolle Menschen, Streicheleinheiten. Leckeres Futter und ein paar schöne    Spaziergänge, auf denen er endlich etwas anderes zu sehen bekommt, als Gitterstäbe mit einem unerreichbaren, kleinen, blauen Himmelsviereck darüber.

Der Duft von Gras, eine Kaninchenspur, der er nachschnuppern kann, ein leckeres Stückchen Leberwurstbrot - all das war für ihn bisher unerreichbar. Helfen Sie ihm, das doch noch erleben zu dürfen.    
  

Dezember 2011: 

Andrea Freund
möchte Oreste mit gelegentlichen Paketen zeigen, dass er nicht ganz von der Welt vergessen ist. Seine Dankbarkeit ist ihr gewiss - und unserer ebenfalls!   
      

Ansprechpartner:Tanja von Schlichting
EPost:tanja.von.schlichting@adoptiere.eu
Fon:0174-2082370, Kontakt möglichst per EPost

Besucherzaehler
Italienische Hunde [-cartcount]