SEGUGIO ITALIANO IN NOT - SEGUGIO IN NOT

ORAZIO
ist glücklich vermittelt Lächelnd + lebt nun mit einer Segugia bei seiner neuen Familie Lächelnd 


Rasse: Segugio Italiano a pelo raso (Kurzhaar-Segugio)

Geschlecht: Rüde
Größe: ca. 50 cm
Alter: geb. 2008
Farbe: braun
Kastriert: JA

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen: ja
Verträglich mit Katzen: ja

Herkunft: Italien
Krankheiten: Vorderlauf amputiert; Mittelmeercheck: Infos folgen

Ab seiner Ankunft in Deutschland wird seine Pflegefamilie im Pflegestellentagebuch über Orazio berichten.

News 25.09.2011

ER HAT ES GESCHAFFT. Heute ist einer der schönsten Tage im Leben von Orazio und wir sind überglücklich, denn Orazio fliegt heute nach Deutschland, um dort in einer Pflegefamilie zu leben, bis er ein endgültiges Zuhause gefunden hat *freu*.

Hier nun ein paar Bilder von Orazio bei einem seiner letzten Freiläufe im italienischen Tierheim und beim Spiel mit seinen dortigen Hundekumpels.

Orazio, wir wünschen Dir einen guten Flug und eine gute Reise. Schade, dass wir Dich nicht selbst nach Deutschland bringen konnten, aber wir sind sicher, den Flug meisterst Du wie Dein bisheriges Leben, nämlich ungemein tapfer!

News 19.09.2011

Er ist ein Kämpfer - und er gibt nicht auf. Orazio, der wunderschöne charakterstarke und sensible Segugio-Rüde aus Mailand beweist jeden Tag, dass es sich lohnt, für die Hunde einzutreten und ihnen zu helfen. Der vordere linke Lauf musste ihm amputiert werden. Lange war sein Schicksal ungewiss - und inzwischen läuft er, als hätte er noch seine vier Beine. Er saust wie der Blitz, beinahe zu schnell für die Kamera. Das Bild soll eines zeigen: Orazio ist einfach traumhaft - und er darf hoffentlich schon bald aus dem Tierheim in Mailand zu einer Familie in Deutschland umziehen.

Die Weichen dafür sind gestellt, denn Orazio hat eine Pflegestelle gefunden *freu* und nun fehlt ihm nur noch eine wirklich sehr zuverlässige Mitfahrgelegenheit von Mailand nach Düsseldorf oder ein entsprechender Flugpate. Wir drücken Orazio die Daumen, dass er schnell den Weg nach Deutschland antreten kann.

News 28.08.2011

Ich bin sehr traurig, denn leider sucht ORAZIO nun doch wieder gaaanz dringend eine Pflegestelle.
Immerhin:
Findet sich eine passende (Pflege-)Familie für ihn, könnte er Mitte September mit uns nach Deutschland fahren.
Es wäre schrecklich, wenn er alleine im Zwinger zurückbleiben müsste :-(

News 14.08.2011

ENDLICH! Orazio wird Ende August zusammen mit
Oma Kira, mit der er derzeit im Zwinger lebt, nach Deutschland kommen.

News vom 8. August 2011:

Orazio lebt nun mit Oma Kira im Zwinger.
Wir hoffen, beide zusammen in Kürze nach Deutschland holen zu können!

Der Gang ist noch ein wenig unsicher, seine Augen hingegen strahlen einen großen Stolz und einen unbezwingbaren Kampfeswillen aus. Orazio, ein Segugio-Rüde wie er im Buche steht. Doch ein Handicap macht aus ihm ein Opfer. Denn im Herbst 2010 überfuhr ihn ein unachtsamer Mensch mit dem Auto, Orazio verlor danach seinen linken Vorderlauf. Zunächst versuchten die Tierärzte, das Bein operativ zu stabilisieren. Allerdings half es nichts, der Lauf konnte nicht heilen und musste schließlich amputiert werden.

 

Inzwischen geht es dem stillen Kämpfer soweit gut. Er beginnt, sich an seine Behinderung zu gewöhnen und damit zurechtzukommen. Das gelingt ihm schon recht gut, im Zwinger macht es ihm keine Mühe, auf das Liegebrett in 40 cm Höhe zu klettern. Er bewegt sich noch bedächtig, aber selbstbewusst und zielgenau.

 

Orazio braucht dringend ein Zuhause, in dem es für ihn genügend Möglichkeiten gibt, um seine Muskulatur zu stärken. Wenn er derzeit auch noch keine langen Spaziergänge unternehmen könnte, so wird er jedoch schon bald kräftig und geschickt genug sein, seine wahre Identität als Segugio zu entfalten. Und das heißt: laufen, schnüffeln, jagen. Deswegen sollte man sich auf sein zügelloses Temperament einstellen – wenn auch auf drei Beinen. Das aber wird Orazio nicht wirklich beeindrucken.

 

Doch der Rüde ist im Haus wie alle Segugi ruhig und sehr zurückhaltend. Es geht gerne auf Menschen zu, lässt sich streicheln. Dabei blickt er aus unendlich tiefen dunkelbraunen Augen, in denen die Wehmut der Welt liegt. Sie strahlen eine Sehnsucht danach aus, endlich hinauszugehen und sich am Leben freuen zu dürfen. Dem Prachtkerl geht es in seiner derzeitigen Unterkunft nicht schlecht, er wird versorgt und beachtet.

 

Aber ein Segugio träumt von mehr… vom Wind, der die Gerüche über die Wiesen zu seiner feinen Nase weht; von der Sonne, die auf sein glattes Fell trifft, wenn sie morgens aufgeht und er die frischen Hasenfährten verfolgt; vom Wald, in dem sich Geheimnisse verbergen, die jeder Segugio unbedingt erkunden will.

 

Auch Orazio will dies alles erleben. Sein Blick ist vom Dasein im Zwinger noch nicht getrübt, doch lange Zeit kann er nicht hier (über-)leben, denn Segugi sind sehr sensibel. Der dreibeinige Rüde hat eine Chance verdient, sich und sein Leben neu zu entdecken nach dem furchtbaren Unfall.

----------------------------

 

Ihre deutsch sprechende Ansprechpartnerin:

Corinna Epifania
Salva la Zampa
1. Vorsitzende

Telefon 0039.347.2549083
corinnacani@yahoo.de
http://www.salvalazampa.eu


5. März 2011

 

Mein Mann sitzt eben bei Orazio im Zwinger und knuddelt ihn ... und schwärmt: "Was für ein toller Hund. Ein charmanter, stattlicher, edler Rüde, dem auch sein Handicap nichts von seiner Schönheit nimmt. Wenn unser Baffo verträglich mit Rüden wäre, würde Orazio sofort zu uns kommen!


Wir haben ihm ein maßgefertiges Geschirr für Dreibeiner angefertigen lassen und sind total froh, dass es Orazio passt. So können ihn die Tierschützer vor Ort beim Laufen an der Leine besser unterstützen. Und wenn sich doch eine (Pflege-)Familie für den Traumrüden findet, wird das Geschirr auch dort hilfreich sein.